Anselm

Meine Vermutung ist ja schon länger, dass alle Amseln Anselm heißen. Oder Selma, je nachder. Aber dies ist eindeutig ein Anselm.

Es könnten auch zwei sein, denn während dieser Foto­session haben sich zwei Kerle gezofft, und ich habe nicht drauf geachtet, ob ich immer denselben vor der Linse hatte:

Bis ich das mit der Schärfe so drauf habe, dass meine Pieps-Pics eine Chance hätten, bei flickr in Explore zu landen (wo täglich gefühlt 30 bis 40 Prozent der top-bewer­teten Fotos aus Fluff und Flausch rekru­tiert werden), muss ich offen­sichtlich noch ein bisschen üben. Aber ich arbeite ja auch unter nicht mehr zeit­gemäßen Bedin­gungen, so ganz ohne Auto­fokus. Immerhin habe ich mich neulich daran erinnert, dass ich noch ein Einbein-Stativ habe, und das macht das beweg­liche Arbeiten mit der langen Brenn­weite doch im Wortsinn erträglicher.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu derbaum Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.