Selma

Mittlerweile sind Wald und Gärten wieder erfreulich voll von Amseln. Überhaupt war es heute beim ausnahms­weise frühen Spazier­gang unglaub­lich laut von Gezwitscher, ich habe noch diverse Meisen, natürlich Myriaden von Sper­lingen, einen Baum­läufer und mehrere klitze­kleine Gelb­grüne gesehen, Gold­hähnchen viel­leicht oder Zilp­zalpse. Die hätte ich natürlich auch gern foto­grafiert, aber während ich mich hier bei Selma leid­lich bequem auf ihr Niveau hinab­begeben konnte, sind die Kleinen irgendwo im dritten Stock herum­geflogen, und so von unten sieht das ja nicht gut aus 😉

0 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.