Frühlingsgefühl, temporär

Einzelner Baum auf dem Feld, von Büschen im Vordergrund eingerahmt

Nachdem über Nacht und noch bis gegen Morgen die letzten Schnee­reste wegge­regnet worden waren, hat uns der Himmel pünktlich zur Mittags­pause mit einem zuletzt selten gesehenen klaren Blau beglückt. Wir haben dann eine etwas größere Runde am Wald­rand gedreht, gerade noch recht­zeitig, bevor es am späten Mittag wieder zuzog und zu regnen begann.

Aufmacher­bild aus dem iPhone, alle übrigen Fotos mit dem Pentacon 2,8/135 an der Olympus. Und nein, auch die beiden Baum-Details sind nicht geblitzt, sondern die Sonne stand so tief und warf so harte Schatten …

2 Comments

    • Christian Wöhrl

      Moin Bernhard,

      ich glaube, es ist noch grün, so richtig weg geht das hier ja nie. Aber so schön es gestern war, so grässlich ist es heute – Gewitter mit Sturmböen und Schneeregen bis Hagel. Was für ein Sömmerchen …

Leave a Reply to Bernhard Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *