Gimme Shelter

Tatsächlich ist es mir erst daheim aufge­fallen, dass ich in der kleinen Mittags­pausen-Runde durch den Wald mehr­heit­lich Struk­turen foto­grafiert habe, die schlecht oder recht Unter­schlupf bieten. Muss wohl unter­schwellig mit den extremen Tief­tempe­raturen und dem neuen Schnee­fall zu tun haben, die für die nächsten Tage angekündigt sind, und damit, dass ich die Fell- und Federn-Fraktion in der Nachbar­schaft deshalb ein bisschen bedauere.

Alle Aufnahmen heute mit dem iPhone im Modus Slow Shutter, einge­stellt auf 1 Sekunde. Damit der Akku bei den widrigen Außen­bedin­gungen nicht sofort die Grätsche macht, diesmal mit Kabel­verbindung zur Power­bank in der Jackentasche. Langsam nähere ich mich an ein passendes Setup für tech­nisch brauch­bare Handy-Fotos an: Stativ, externe Strom­versorgung und Funk­auslöser (siehe neben­stehendes Bild). Von Kamera hat man sowieso in der Hosen­tasche kann dabei halt keine Rede mehr sein …

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.