There’s no light like low light

Rose nachts, in Kunstlicht

Gerade ist es Mitternacht geworden, ein klein bisschen Regen ist durchgezogen vorhin, und allmählich wird es erträglich draußen. Und ich habe das schummrige Licht eines einzelnen Solar-LED-Lampions genutzt, um diese Rose in Szene zu setzen. Frei Hand und ohne Bildstabilisator …

Die Älteren unter euch werden sich an Kodak T-Max 3200 erinnern: Wenn wir den nach P2 belichtet und entwickelt haben, also wie ISO 12.800, dann war das zwar grafisch ganz cool, aber es war nicht mehr allzu viel drin an Details (und Farbe ja sowieso nicht). Nun, das Bild hier ist bei ISO 128.000 entstanden *, also noch mal 3,3 Blenden weiter „gepusht“, und ich habe keinerlei Entrauschen angewendet. Ein bisschen Fortschritt diesbezüglich gab es also doch im letzten Vierteljahrhundert …

* mit dem Summicron-M 50mm, Blende 3,4, 1/60sec an der Sony A7s

6 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.