Ei, isch Dabbes *

Wanderweg im Spessart, mit Fahrrad

Heute war der erste Tag unseres Kurz­trips nach Hessen, für den kein Regen vorher­gesagt war – also stand ausgiebiges Radfahren auf dem Programm. In mittler­weile bewährter Manier sind wir zusammen in den Spessart gefahren, wo dann der Filius Asphalt-Kilo­meter sammelte, während ich es bevor­zugte, im Schlamm spielen zu gehen. – Man erkennt auf dem Gepäck­träger ein Stativ, und in der Lenker­tasche war die Spiegel­lose mit zwei Makro­objektiven. Benutzt habe ich sie nicht: Denn ich hatte sie zwar am Vorabend mit 70% Akku-Kapa­zität einge­packt, aber nach inzwischen 35 Jahren mit energie­effi­zienteren Kamera­typen bin ich offen­sicht­lich zu sehr dran gewöhnt, dass Ausschalten über Nacht optional ist …

* Hessisch für Da habe ich mich wohl etwas ungeschickt angestellt

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu derbaum Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.