Amsel und anderes, abends im Garten

Für einen Freitag war es ziemlich hektisch heute im Büro; ich hab mich am Abend, entsetzlich müde, einfach nur flach auf dem Bauch in den Garten gelegt und durchs lange Tele umhergeschaut.

Mittags war ich nur kurz einmal in den Wald gegangen, um nach dem Trauerklößchen von vorgestern zu schauen. Da es immer noch dort saß, hab ich es mitgenommen und erst mal in die Badewanne gesetzt. Das muss schon eine Weile länger draußen gewesen sein, der Plüsch war schon ziemlich grünstichig … Na mal schauen, ob ein Aushang trotzdem noch Erfolg hat. Wenn’s nämlich einem Kind gehört (könnte ja auch ein Hunde-Hund sein), dann kann ich mir nur zu gut vorstellen, was das für ein Drama gewesen sein muss.

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.